Fährhofer für Derby Italiano genannt
03.04.2017

Fährhofer für Derby Italiano genannt

Für das Derby Italiano, das am 21. Mai auf der Rennbahn Capannelle in der italienischen Hauptstadt Rom gelaufen wird, war am vergangenen Freitag Nennungsschluss. 88 Dreijährige wurden für den Klassiker, der im Stiefelland über 2200 Meter führt, zur Gruppe II zählt, und mit stolzen 704.000 Euro dotiert ist, eingeschrieben.

Und unter diesen Nennungen befinden sich auch zwei aus Deutschland. Andreas Wöhler gab für den im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden campanologist-Sohn Rolando ebenso eine Nennung ab, wie Ralf Rohne für Markus Schiebingers Fortissimo, einen Lord of England -Sohn, der im vergangenen August bei seinem bislang einzigen Start Fünfter in Meran war.