Lagoas gewinnt mit 17 Längen Vorsprung
02.02.2018

LAGOAS GEWINNT MIT 17 LÄNGEN VORSPRUNG

Schwarz-Gelb sind in Dortmund normalerweise Farben, die mit Fußball in Verbindung gebracht werden. Doch auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sorgte am Freitagabend der international bekannte gelb-schwarze Renndress der Stiftung Gestüt Fährhof für Aufsehen: Der fünfjährige Hengst Lagoas gewann hochüberlegen mit 17 Längen Vorsprung ein Altersgewichts-Rennen über 1.950m.

Bei Sandbahn-Rennen ist das Traditionsgestüt nahe Bremen, das so große Pferde wie Acatenango, Lomitas und Surumu hervorgebracht hat, ein seltener Gast. Lagoas, der von der Mutterseite mit Lomitas verwandt ist, bewegt sich auf Gras in deutlich höheren Klassen, hatte aber seit dem vergangenen Sommer pausiert. Trainer Simon Stokes suchte ein passendes Rennen für das Comeback aus - es gelang dem 17:10-Favoriten mit Bauyrzhan Murzabayev im Sattel eindrucksvoll.