Start
07.01.2020

Will To Win - Zweimal nicht verkauft, jetzt siegt er

Bei seinem dritten Start kam am Montag der von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene Will To Win, ein Showcasing-Sohn aus der Win For Life, zu seinem zweiten Sieg. Im britischen Wolverhampton kam der von Simon Crisford trainierte dreijährige Wallach nach 1200 Metern zum Erfolg über Shine On Brendan. Im Sattel des in Besitz von Mohammed Al Suboosi stehenden Fährhofers saß Jack Mitchell.

Will To Win war 2018 im Angebot der BBAG Jährlingsauktion und verließ den Ring bei 58.000 Euro unverkauft. Er ging dann im Dezember auf die Tattersalls Auktion, aber auch hier wurde er nicht verkauft. Will to Win blieb daraufhin auf der Insel und wurde dort für die Breeze Up in Doncaster vorbereitet. Bei seiner dritten Auktion dann endlich der Zuschlag. Anthony Stroud sicherte sich Will To Win im Auftrag von Simon Crisford für 58.000 Pfund. Aller guten Dinge sind manchmal auch in Sachen Auktion eben drei.

Will To Win ist das erste Produkt aus der Dubawi-Stute Win For Life. Diese brachte 2018 noch eine von Belardo stammende Stute und im vergangenen Jahr einen Hengst nach Nathaniel.

Quelle: galopponline.de

Diese Website verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung zu.