Mit einer beeindruckenden Vorstellung wartete Stall Dipolis Sahib’s Joy (7:1) im Hapag-Lloyd-Rennen (BBAG Steher-Auktionsrennen, 52.000 Euro, 2.200 m) auf.

News lesen

Mit der von Yasmin Almenräder in Mülheim trainierten und nachgenannten Lancade hatten die Wetter bei einer Quote von 12,3:1 kaum gerechnet. Jockey Adrie de Vries ließ die für den Stall Raffelberg startende Stute langsam auf die Beine kommen. Noch im Hintertreffen galoppierend ging es in die Gerade, wo Lancade immer weiter beschleunigte und am ganzen Feld vorbeilief.

News lesen

Keine Frage, als sechsfacher Gruppesieger, und dabei auf höchstem Pattern-Level erfolgreiches Pferd war der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Potemkin einer der absoluten Stars am Samstag auf dem Düsseldorfer Grafenberg. Und der von Simon Stokes vorbereitete New Approach-Sohn bewies auf der Heimatbahn seines Mitbesitzers im Altersgewichtsrennen über 1700 Meter, dass er auch im Alter von neun Jahren nichts von seiner Klasse eingebüßt hat.

News lesen

Der bei uns aufgestellte Helmet konnte am Osterwochenende seinen zwölften individuellen Stakes-Sieger feiern. Royal Crown, ein dreijähriger Wallach aus der Zabeel-Stute Princess Regina, war in der zur Listenklasse zählenden Neds Galilee Plate in Caulfield über 2400 Meter erfolgreich.

News lesen

Es ist immer noch eine sehr große Stutenherde, die sich auf den Koppeln auf dem Fährhof tummelt oder gerade in ganz Europa unterwegs ist, auch wenn man Ende letzten Jahres etwas aussortiert hat. Bei Arqana wurde eine ganze Reihe von Stuten verkauft, so dass der Bestand um rund ein Dutzend zurückgegangen ist, die Qualität noch etwas intensiviert wurde.

News lesen

Diese Website verwendet Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung zu.